DIGITALER SCHÜLER-AUSTAUSCH

 

 

...  ZWISCHEN JORDNIEN UND DEUTSCHLAND

 

 

Ein neues digitales Projekt

Beginnend mit dem neuen Schuljahr in Jordanien nehmen zwei Schulen aus Amman im Rahmen eines mehrmonatigen digitalen Pilotprojektes Kontakt mit der Dannewerk- und der Domschule in der Stadt Schleswig in Schleswig-Holstein, dem nördlichsten Bundesland Deutschlands, auf.

 

 

Die zwischen beiden Ländern liegenden 4500 km werden dabei virtuell überbrückt: Schülerinnen und Schüler der Al Asriyya Schule aus dem PASCH-Netzwerk und der Al Saadah Schools werden sich auf regelmäßiger Basis in digitalen Live-Sitzungen über aktuelle Themen austauschen, die in beiden Ländern für die Jugendlichen Bedeutung haben, z.B. aus den Bereichen Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit.

 

 

 

 

Indem die Schülergruppen in beiden Ländern über einen Zeitraum von 6 Monaten gemeinsam an selbst gewählten Themen und Aufgaben arbeiten, entwickeln sie ihre digitalen Kompetenzen, erweitern ihren Horizont und lernen die Gegebenheiten und die Kultur des jeweiligen Partnerlandes kennen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Beiträge der Schülerinnen und Schüler werden auf einer digitalen Plattform gesammelt. Die betreuenden Lehrkräfte bekommen im Jahr 2021 die Gelegenheit, die jeweiligen Partnerschulen im Ausland zu besuchen und so Kontakte zu knüpfen, die auch über dieses Pilotprojekt hinaus Bestand haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanziert wird das Projekt vom Bildungsministerium Schleswig-Holstein und durch die PASCH-Initiative der Bildungskooperation Deutsch.

  https://www.goethe.de/ins/jo/de/m/spr/eng/pas/prp/djs.html 

 

 

 

Goethe-Institut - Projektbeschreibung  (gesamter Text)